Akku Vision LogoMenu Button
deenStart

Aktuelles

2021
04
Nov

Akku Vision und Swobbee Kooperation


Noch mehr Akkus, noch mehr Möglichkeiten: Swobbee integriert weitere Batterietypen in seiner Wechselstation

  • Swobbee unterzeichnet Kooperationsvertrag mit dem deutschen E-Bike-Akku Hersteller Akku Vision
  • Swobbee festigt Position als zentrale „Tankstelle“ für die Mikromobilität

Das Berliner GreenTech-Startup Swobbee ist mit neuen Kooperationen in das 4. Quartal gestartet. Mit Akku Vision ergänzt ein namhafter Batteriehersteller aus Deutschland das Batterieportfolio von Swobbee, das somit deutlich an kompatiblen Akku-Typen anwächst. An den Swobbee Sharing Points können bereits Batterien von GreenPack, Okai, Torrot und Kumpan getauscht werden, die in zahlreichen E- Lastenrädern, E-Rollern und E-Kickscootern zum Einsatz kommen.

Akku Vision mit herausgehobener Position im E-Bike-Markt

Der in Franken ansässige Hersteller Akku Vision ist bereits seit 2011 in der Entwicklung und Produktion von hochwertigen E-Bike-Batterien für den Ersatzteilemarkt tätig, die unter der Eigenmarke E-Bike-Vision vertrieben werden. Akku Vision produziert kompatible Akkus zu Antriebssystemen von Bosch, Yamaha, Panasonic und Gazelle. Darüber hinaus wurden in diesem Jahr OEM-spezifische Projekte in die eigene Entwicklung und Produktion aufgenommen.

"Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Swobbee, die über umfangreiches Know-how und Erfahrung mit dem Betrieb und der Wartung von Sharing Points für Micromobility verfügen. Unser gemeinsames Ziel ist es, das Produktportfolio weiterzuentwickeln und wir erwarten, dass die multimodalen Swapping Points nicht nur in Deutschland, sondern international auf neue urbane Standorte ausgeweitet werden." Sagt Kim Madsen, CSO von Akku Vision GmbH.

Akku-Wechselstationen von Swobbee steigern Effizienz und Nachhaltigkeit

Swobbee ist die erste und einzige herstellerunabhängige Batterie-Wechselstation mit intermodalem Ansatz für alle Arten von Elektrokleinfahrzeugen. Die intelligenten Swobbee-Stationen füllen die bestehende Ladeinfrastruktur-Lücke in der boomenden Mikromobilität. Mit seinem innovativen Battery-as-a-Service-Ansatz trägt Swobbee dazu bei, Sharing- und Logistikflotten effizienter, nachhaltiger und kostenoptimiert zu betreiben.

"Wir freuen uns sehr, mit Akku Vision einen führenden Entwickler hochwertiger Akku-Systeme für E-Bikes als Kooperationspartner gewonnen zu haben. Damit erweitert sich das Anwendungsspektrum von Swobbee erneut, was die Attraktivität für Flottenbetreiber und andere Nutzer erhöht. Dies ist ein weiterer großer Schritt hin zu unserem Ziel, Swobbee zur zentralen Tankstelle für die Mikromobilität zu machen und in urbanen Räumen ein dichtes Netz an Lade- und Wechselstationen zu errichten", erklärt Tobias Breyer, COO und Mitgründer von Swobbee.


Download PDF Download
2021
23
Sep

Akku Vision eröffnet B2B Shop


Ab dem 23.09.2021 hat die Akku Vision ihren neuen B2B-Shop auf der Homepage www.e-bike-vision.de geöffnet. Der Shop ist für Händler in Deutschland und Österreich geöffnet und mit wenigen Klicks sind Verfügbarkeit, Preise und Bestellungen von Pedelec Akkus für die Kunden bequem abrufbar.

"E-Commerce wird immer mehr zu einem wichtigen Bestandteil unseres Geschäfts und nun kann der Händler rund um die Uhr auf unseren Shop zugreifen und seine Bestellung aufgeben. Wir hoffen, dass unsere Kunden dieses neue Einkaufsportal begrüßen werden und dass es zu unserem kontinuierlichen Umsatzwachstum im Bereich der Ersatzakkus beitragen wird." sagt Daniel Maiberger, Geschäftsführer der Akku Vision GmbH.


Download PDF Download
2021
16
Aug

AKKU VISION IN PARTNERSCHAFT MIT DEUTSCHEM ZELLHERSTELLER UNIVERCELL UND START VON OEM BATTERIE KONZEPT


Der E-Bike-Batteriespezialist Akku Vision (Haibach) ist eine Partnerschaft mit der UniverCell, einem deutschen Zellhersteller mit Sitz in Flintbek, eingegangen. Die Unternehmen entwickeln ein OEM-Batteriekonzept für den E-Bike-Nachrüstmarkt.

UniverCell produziert Elektroden und Zellen auf Basis der Lithium-Ionen-Technologie. Akku Vision wird deren zylindrische Zellen im Format 18650 und 21700 in Akkupacks sowohl für den E-Bike-Nachrüstmarkt als auch für OEM-spezifische E-Mobility-Lösungen verwenden. Das Unternehmen wird die Zellen ab Ende 2022 in der Produktion einsetzen und das Volumen ab 2023 hochfahren.

Der Geschäftsführer von Akku Vision, Daniel Maiberger sagt dazu: "Die Produktion von Zellen in Deutschland ist die Basis, um das prognostizierte Wachstum der Elektromobilität zu sichern. Durch die Kooperation mit dem deutschen Zellhersteller UniverCell hat Akku Vision den Grundstein gelegt, um die Lieferkette für die eigenen Produkte und die Produkte unserer OEM-Kunden für die nächsten Jahre zu sichern."

Darüber hinaus führt Akku Vision ein neues Geschäftsmodell ein: das "Bespoke Battery Concept" mit bis zu 864 Wattstunden in 36V-Technik und bis zu 842 Wattstunden in 48V-Technik (verfügbar ab 2022) mit Zellen des Formates 21700, das sich an OEM-Kunden richtet, die einen in Europa ansässigen Batteriepartner suchen.

"Wir haben eine umfangreiche Erfahrung in der Entwicklung und der Assemblierung von hochwertigen E-Bike Batterien in unserem Werk in Haibach, Deutschland, aufgebaut. Die gesamte Industrie ist in ihrer Lieferkette gestört, vor allem bezüglich Waren aus Asien, und als Folge dessen wenden sich europäische Kunden immer häufiger an lokale Lieferanten. Hier kommen wir ins Spiel, indem wir Flexibilität und On-Time-Lieferung bieten. Zusätzlich bieten wir eine Reihe von Vorteilen, wie zum Beispiel eine verlängerte Premium-Garantie von 36 Monaten, eine flexible Finanzierung der Entwicklungskosten und ein Servicenetzwerk in Europa, Nordamerika und Australien, um nur einige zu nennen", erklärt Kim Madsen, CSO von Akku Vision.


Download PDF Download
11
Feb

Akku Vision und Triathlon Group gründen neues Unternehmen: TAV Battery GmbH


Die TAV Battery GmbH ist eine 49-prozentige Tochtergesellschaft der Akku Vision GmbH und eine 51-prozentige Tochtergesellschaft der Triathlon Holding GmbH und konzentriert sich auf die vollautomatische Montage von Lithium-Ionen Batterien für OEM- und Aftermarket-Produkte mit 18650- und 21700-Zellen für verschiedene Segmente wie LEV, Hobby, Pedelecs, Freizeit und verschiedene Consumer-Anwendungen.

Der Hauptsitz wird in Haibach, Deutschland, sein, wo die Akku Vision GmbH ihren Hauptsitz mit mehr als 5.000 qm Produktions- und Bürofläche hat.

Wir versprechen uns von diesem Unternehmen viele Synergien, wie z.B. den gemeinsamen Einkauf von Zellen und Bauteilen, erweiterte F&E-Kapazitäten und die Option auf zusätzliche Montagestandorte, die die Triathlon-Gruppe in Deutschland und den USA für noch größere Stückzahlen zur Verfügung stellen kann", sagt Daniel Maiberger, Geschäftsführer der Akku Vision GmbH.

"Allianzen spielen eine Schlüsselrolle in der Wachstumsstrategie unseres Unternehmens. Die strategische Kooperation im Unternehmen ermöglicht es uns, neue Geschäftspotenziale im wachstumsstarken Consumer-Segment zu erschließen. Die Einbringung von langjährigem Produkt-Know-how und Produktionserfahrung ermöglicht es uns, qualitativ hochwertige und innovative Produkte anzubieten. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit der Akkuvision GmbH in der Zukunft." sagt Florian Seitz, CFO der Triathlon Holding.

Die TAV GmbH plant, bis zum Ende des 1. Quartals 2021 voll einsatzfähig zu sein.


Download PDF Download
2020
28
Aug

E-Bike Vision wird in Akku Vision GmbH umbenannt


Mit Wirkung vom 28. August 2020 wird die ehemalige E-Bike Vision GmbH in Akku Vision GmbH umbenannt.

Herr Daniel Maiberger, CEO Akku Vision GmbH, erläutert diese Änderung: "Akku Vision ist ein passenderer Name für unser zukünftiges Geschäft, da wir unser Produktportfolio auf andere Kategorien wie Intralogistik, Hobby und Freizeit ausweiten und gleichzeitig ein Lieferant von hochwertigen Ersatzbatterien bleiben werden, die kompatibel zu führenden Marken für E-Bike-Antriebssysteme sind."

Für diese Expansion ist Akku Vision bereits im Juli in neue Räumlichkeiten umgezogen, die mehr als 5.000 qm umfassen. In dem neuen Gebäude werden folgende Bereiche untergebracht sein: Lager, Service, Forschung und Entwicklung, Verwaltung und Produktion. Wir sind auch stolz darauf, bekannt geben zu können, dass unser Qualitätsmanagementsystem die ISO 9001-Zertifizierung erhalten hat.

Das Managementteam wurde durch die Ernennung von Herrn Kim Madsen als Vertriebs- und Marketingleiter und Herrn Marcel Wilke als Technischer Leiter, der ein neues Team von Hard- und Softwareingenieuren leiten wird, erweitert.
Beide verfügen über langjährige Erfahrung auf ihrem jeweiligen Gebiet und werden sicherstellen, dass die langfristige Strategie richtig umgesetzt wird.

Ich freue mich sehr über diese Gelegenheit, mit einem so motivierten und enthusiastischen Team zusammenzuarbeiten. Meine Aufgabe ist es, unsere Aftermarket-Business, in dem wir derzeit Deutschland, die Schweiz und die nordischen Länder über eigene Verkaufsbüros und BeNeLux über unseren Distributor MyMicroGroup B.V. bedienen, auszubauen und unseren OEM-Vertrieb international zu leiten. Wir sehen eine wachsende Nachfrage von OEM-Kunden nach Batterie-Systemen aus europäischer Fertigung und mit den Veränderungen innerhalb der Akku Vision wissen wir, dass wir ein qualifizierter und kompetenter Partner sein werden.", sagt Kim Madsen.

Download PDF Download